Offenlegungsbericht

Offenlegungsbericht der CSI LifeCycle Leasing GmbH i.S.d. Instituts-Vergütungsverordnung

  1. Geschäftsmodell
    Wir sind als Leasinggesellschaft ein Finanzdienstleistungsinstitut im Sinne des KWG. Unsere Bilanzsumme betrug zum 30.06.2016 Mio. EUR 144,6.

Unsere Geschäftstätigkeit beschränkt sich auf Produkte der Leasingwirtschaft, wobei unsere Kunden zumeist große und mittelständige im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ansässige Unternehmen sind. Dementsprechend werden grenzüberschreitende Geschäfte mit Kunden aus dem benachbarten Ausland nur in überschaubarem Umfang betrieben.

  1. Angaben zur Einhaltung der Vorgaben der Instituts-Vergütungsverordnung
    Die Vergütung der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter erfolgt grundsätzlich auf Basis von mit dem jeweiligen Mitarbeiter vereinbarten Individualvereinbarungen. Einige Mitarbeiter erhalten lediglich ein Fixgehalt, andere erhalten darüber hinaus einen variablen Gehaltsanteil.

Solche über den fixen Gehaltsanteil hinausgehenden variablen Anteile sind grundsätzlich an der Entwicklung des Gesamtinstituts festgemacht und von der Zielerreichung im Aufgabenfeld abhängend.

Fixe und variable Vergütung der Geschäftsleitung und unserer Mitarbeiter stehen in einem angemessenen Verhältnis zu einander; negative Anreize zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risikopositionen entstehen nicht, da der Großteil der Vergütung fix gestaltet ist.

Unsere Vergütungsregelungen sind konform mit unseren strategischen Zielsetzungen und konterkarieren diese nicht. Dies bedeutet, dass unsere Mitarbeiter, sowie unsere Geschäftsleitung eine an-gemessene Festvergütung für ihre Tätigkeiten erhalten und dass – soweit variable Vergütungsbestandteile vereinbart werden – die Grundsätze der Auszahlung im Einklang mit den strategischen Zielen des Instituts stehen und insbesondere auf ein nachhaltiges Wirtschaften des Instituts gerichtet sind.

Unser Vergütungssystem setzt keine Anreize zur Eingehung von unverhältnismäßigen Risiken. Aufgrund unseres risikoarmen Geschäftsmodells tragen nur wenige Mitarbeiter Risikoverantwortung.

Im Bereich der Kontrolleinheiten setzen wir über das Vergütungssystem keine Anreize, die der Überwachungsfunktion dieser Einheiten zuwiderlaufen, weil zu einem hohen Anteil fix vergütet wird.

Unsere gesamten Personalaufwände (GuV) einschließlich des Arbeitgeberanteils an sozialen Abgaben betrugen im Fiskaljahr 2015/2016 2,4 Mio. EUR.

Der Anteil der fixen Vergütungsbestandteile beträgt 71,85 %. Der Anteil der variablen Vergütungsbestandteile beträgt 28,15 %.

Eine variable Vergütung erhielten im Fiskaljahr 2015/2016 23 Mitarbeiter.

CSI LifeCycle Leasing GmbH
Neu-Isenburg, den 10.04.2017